Wunderbares Wandern in ITALIEN

Wandern in Süd- und Mittelitalien: Erlebnis-Wanderungen in den Apenninen

Wandern in den Abruzzen: Monte Corvo und Pietra Camela
Wandern in den Abruzzen: Monte Corvo und Pietra Camela

Über den Golf von Genua steigen die Ausläufer der Alpen jäh in das „Mare Ligure“ hinab. Südlicher, bei Laspezia, erhebt sich aus dem Meer der Apennin. Erst zwischen Emilia-Romagna und Toskana verläuft die Kette nach Osten, um dann die Südrichtung einzuschlagen. Durch die ganze italienische Halbinsel schlängelt sie sich mit ihrer beachtenswerten Vielfalt weiter. Morphologie, hauptsächlich Kalk, Fauna und Flora so üppig! In den Abruzzen mit dem Gransasso Massiv ist die höchste Höhe, knapp die 3000 m Grenze, erreicht. Kalabrien: Die südlichste Festland-Region – und wer hätte dies gedacht – hier klettern die dichtesten Wälder Italiens bis zu den Gipfelregionen auf fast 2000 m hinauf. An der „Stiefelspitze“ bis Sizilien sind die Apenninen „unsichtbar“. Dort, in der Enge von Messina, liegen sie tief unter dem Meeresspiegel und in den Peloritanischen Bergen, über die ganze Insel gestreckt, kann man sie wieder bewundern und bewandern.

Wanderreisen

Wandern in Süditalien: Küstenwanderungen und Gipfelbesteigungen in der Basilikata

Basilikata - Wandern in Süditalien  -

28.08. - 08.09.2018
Wandern in Süditalien - Pilger-Wanderungen in der Basilikata, zwischen Bergen und Mittelmeer
Basilikata oder Lukanien: Jeder Wanderweg in dieser kleinsten südlichen Region ist eine Pilgerwanderung für sich. Kaum bekannte Bergwelt, kleine Buchten am Golf von Policastro, Gipfelschau zu den benachbarten Cilento und Polino National­parks, Lukaner Dolomiten und die Feriendomizile Friedrichs II. Mit ihrer typisch herzlichen Gastfreundschaft haben es hier alle erreicht, dass 2014 Matera als europäische Kulturhauptstadt 2019 auserwählt wurde.

Wandern in Ligurien: Ankommen am Hafen von Portofino

Ligurien - zwischen Alpen und Apennin

20.05. - 28.05.2018
Wandern in Italien: Zwischen Alpen und Apennin
Das Naturreservat Monte Antola und die längste Stadtmauer der Welt, dazwischen die Alta Via Ligure: Wanderungen zwischen Bergen und Meer am Mare Ligure zu unbekannten Wanderzielen. Doch die ehemalige Seerepublik Genua und Portofino, beides mit viel Atmosphäre, müssen sein.

Gran Sasso Massiv: Die höchsten Gipfel der Apeninnen liegen in den Abruzzen

Abruzzen Nationalparks

22.09. - 03.10.2018
Trekking in Italien - Große Wanderreise durch die Abruzzen
Eine Durchquerung, der Region - zu Fuß und mit dem Begleitbus - bringt uns zu den Nationalparks der Abruzzen: Nicht nur das gleichnamige älteste Schutzgebiet Italiens, auch die Nationalparks Maiella, Gran Sasso mit Monti della Laga gehören dazu. Hier ist die Heimat der Braunbären, Apennin-Wölfe und Abruzzen-Gämsen. Kunststädte Sulmona und Ovid, L’Aquila und Pietro Moronese, die Besteigung von Corno Grande - höchster und Höhepunkt der Reise, die Hirten im Nationalpark und viele Stunden der kulinarischen Küche in sehr individuellen Unterkünften erwarten Sie.

Leichte Tageswanderungen am Gransasso Massiv: Campo Imperatore

Abruzzen Genuss Plus

03.10. - 10.10.2018
Wanderreisen in Italien - Kulturwanderungen rund um Gran Sasso
Eine kulinarische Genuss-Wanderreise zwischen Natur und Kultur mit leichten Wande­rungen rund um Gran Sasso. Gaumenfreuden Mittelitaliens und die schönsten Bergorte der Abruzzen, mit vielen Auszeichnungen. Das bewährte Wohlfühlprogramm findet jeden Tag statt.