Wunderbares Wandern in ITALIEN

Reiseablauf: Aosta: Wanderurlaub - die Seitentäler

1. Tag

Treffpunkt ist der Hauptbahnhof München, die gemeinsame Anreise mit dem Begleitbus beginnt um 7:00 Uhr. Zusteigemöglichkeiten: Bahnstation Memmingen und Martigny oder entlang der Fahrtroute. Etwa neun Stunden dauert die Fahrt mit Pausen, über den Großen S. Bernhard. Hotelbezug für die gesamte Reisedauer.

2. Tag

Gemütliche Wanderung im Valle de la Thuile zum Colle della Croce, 2381 m Seminar zum Thema Weinfassliches, sowie rund um Käseprotagonisten Fontina und & Co. in Theorie und Praxis.
Auf 500 m, Ab 800 m, 4 Std. Gehzeit

3. Tag

Wanderung im Valgrisenche, zum Becca dei Quattro Denti, 2640 m. Dann Besuch der Handweberei, uralte Tradition des Tales.
Auf und Ab 1000 m, 6 Std. Gehzeit

4. Tag

Wanderung von Valsavarenche nach Val di Rhême, über den Colle Entrelor, 3007 m, auf Weiden und über alte Wirtschaftswege.
Auf und Ab 1300 m, 6 ½ Std. Gehzeit

5. Tag

Besuch der Regionshauptstadt Aosta. Außerdem Audienz in einem der Schlösser des Tales.

6. Tag

Wanderung im Val Ferret zum Tête de la Tronche, 2584 m. Das „Fenster“ zum Mont-Blanc-Massiv, an dem man sich die Nase plattdrücken kann.
Auf 1200 m, Ab 900 m, 6 Std. Gehzeit

7. Tag

Wandern auf italienische Art im Val di Cogne. Hinauf und hinab zur gemütlichen Polenta-Einkehr in der Hütte.
Auf und Ab 900 m, 6 Std. Gehzeit

8. Tag

Sehr frühe Heimreise mit dem Bus zurück zum Hauptbahnhof München, über die gleiche Strecke wie am 1. Tag. Voraussichtliche Ankunft gegen 17 Uhr

» Zurück zur Reise nach oben